Beirut - zerstörerische Verantwortungslosigkeit

 

5.8.2020

 

Am Dienstag, den 4. August, haben zwei gewaltige Explosionen in Beirut, der Hauptstadt des Libanon, mehr als 100 Tote und Tausende Verwundete verursacht und die umliegenden Viertel verwüstet. Es wird geschätzt, das bis zu 300.000 Menschen mit einem Schlag dadurch ihre Wohnungen verloren haben könnten.

 

Eine der möglichen Ursachen dieser Tragödie könnte eine Explosion in einem Lager gewesen sein, wo Ammoniumnitrat ohne jegliche Vorsicht gelagert wurde. Falls das tatsächlich der Fall ist, würde das an andere Katastrophen erinnern, wie bei AZF in Toulouse (Frankreich) 2001, Bhopal (Indien) 1984 oder Seveso (Italien) 1976, um die am spektakulärsten Industriedramen der letzten Jahrzehnte in Erinnerung zu rufen.

 

Die Sicherheit der Bevölkerung sollte nicht in den Händen von Händlern und Kapitalisten liegen, denn ihre Verantwortungslosigkeit ist genauso bekannt wie mörderisch.

Plakate


SPÖ bis FPÖ.jpg

Publikationen